Die kleine Meise

 

Es war mal eine kleine Meise,

die startete auf große Reise,

her zu uns.

 

Auf ihrer langen Herzureise

da trifft die kleine Supermeise

Gute und auch Böse.

 

Als sie so fliegt entlang der Gleise

denkt sie die Bahn fährt nicht im Kreise

die fährt nur geradeaus.

 

Nun biegt sie ab und mittlerweise

bekommt sie Hunger von der Reise

der Magen knurrt.

 

Entlang der Oder und der Neise

entdeckt die Meise ein paar Greise

ein Tischlein fein gedeckt

 

Darauf bemerkt die Hungermeise

ne richtig grüne Götterspeise

ihr Leibgericht

 

Sie peilte an den vollen Tisch

hört hinter sich ein lautes „Zisch“

sie sah den Falken

 

Der Falke sprach: „Du kleine Meise,

Dich hätt ich gern als meine Speise,

jetzt und hier.“

 

Die Meise dachte: „so’ne Scheise,

schon doof, wenn man auf diese Weise,

sein Sein verliert.

 

So war‘s nix mit der Götterspeise

für diese kleine Supermeise

und es verlor sich ihre Spur

im großen Ganzen der Natur!