Wie es so kommen kann!


15.30 – Du bist Zigaretten holen gegangen.

 

19.10 – Alarm in der Küche! Alles kocht, ich besonders. Essen feddisch und ich                   steh hier alleine dumm rum!

 

19.50 – WOOOOOOOOOOOO bist Du??????????

 

19.52 – bin daaaaa! Abba nich da, wo du bist, hehehe!!!!!

 


19.55 – und wo ist das, wo ich nich bin??????

    ... Hey, ich such Dich! Sach schon wo de biss Alter!!!!

 

19.58 – sind wir nicht alle auf der Suche, nach ALTEN oder NEUEN?

   Weiß ich, wo du nicht bist? Du musst doch am besten wissen wo du bist oder nicht!

 

19.59 – klaro, ich bin zu Hause!! ... und Du nich! Wirste jetzt auch noch „Filou son Fisch“          

            oder wie dat Zeugs heisst?

 

20.07 – Pappenvoll ... Essen alle, Allohol auch! Soll er doch sehn, wo er watt krischt!

 

20.39 – Sch...., jetzt gehts mir aber langsam ans Gemüt. Wo is der Kerlemann denn nur??

            Doch wohl nich bei Anne, Mia, Miezi, Ulli .....

    Er wird doch wohl nich unter de Räder gekommen sein? 

    (Grübel, mit den ersten Mordgedanken)

 

22.03 – Pssst, nich verraten wo ich bin, Karo. Sie zittert schon vor Wut.

 

23.09 – So!!! Schnauze voll!!! Wenn der Meister sich nich in den nächsten 8 Minuten meldet

    is Sense mittem Weihnachtsbraten, dann fahr ich zu mein liebes Muttilein. (Schnief)

 

23.17 – hehehe, ich weiß wo ich bin und du nicht bist. Ich bin auch zu Hause...

    hast Du schon gewartet, vor dem Pehzeh? Wenn Du wissen willst, wo ich bin komm

    endlich ins Bett mit der schönen karierten Bettwäsche.

 

23.18 – Badezimmertür ins Schloss knallen, Essen und Allohol noch mal durch den Kopf

             gehen lassen, Klospülung rauscht gewaltig, vor sich hingrummeln und mit dem

    Gleichgewicht kämpfen, schielend im Spiegel das Gesicht fixieren, die Gurkenmaske

             auftragen, wadenlangen, sexy  Baumwollnachtpölter  anziehen und ab dafür.

 

23.19 – Achtung, se kommt, cool bleiben und toter Mann spielen! Auch wenn’s schwerfällt,

   weil sie wie jeden Abend ziemlich lächerlich und zum Totlachen aussieht.

 

23.20 – Schweigen, was sonst gar nicht ihre Art ist (ihr wisst schon, eher Wasserfall, oder so).

 

23.21 – Pöööhhhh, dreh ich mich halt um und jetzt kann er sich angepupt fühlen.

 

23.22 – Liegen Rücken an Rücken und schweigen.

 

23. 59 – endlich eingeschlafen, ohne nervtötende Diskussion.

 

25.69 – feuchte Träume, schööööhhhhn

 

29.48 – wach, Wasserbehälter signalisiert: LEEREN,

             rechte Pobacke meldet FEUCHTIGKEIT,

    bäääähhh, was klebt da an meinem Hintern?

            GUUURKKKE!! iiiigitt!! Wie kommen die denn da hin?

 

 

 

 

 

 .... und nich was Ihr jetzt gedacht habt! ...nämlich nur völlig bekloppt!!!!

 

 

© Ulla, Olek und Bolek und Lukas der Lokomotivführer